Unser Selbstverständnis

Als Burschenschafter:
Als Studenten, die sich dem Urprinzip der uneingeschränkten Gleichberechtigung aller Mitglieder der Burschenschaft und dem demokratischen Konventsprinzip der Burschenschaftlichen Bewegung verpflichtet haben, stehen wir für Freiheit und Gerechtigkeit ein, vor allem aber für die uneingeschränkte Meinungsfreiheit eines jeden Menschen. Wir wollen, dass sich jeder Thüringer Zeit seines Lebens politisch und gesellschaftlich weiterbildet und sich als konstruktives Mitglied der Gesellschaft und der deutschen Demokratie einsetzt.
„Die Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.“
Königsberger Aufklärer
Immanuel Kant


Als Bürger:
Wir wollen, dass sich unsere Mitglieder bei ihren Entscheidungen stets von einem moralischen Wertekanon leiten lassen, der aus der christlich-abendländischen Kultur, auch aber aus den Werten der Aufklärung bestehen soll. Ein Thüringer ist ein ehrenfester Mann, der zu seinem Wort stehen, mit Leistungsbereitschaft glänzen, und den verbalen Disput möglichst dem der Gewalt vorziehen soll.
„Nur auf dem Boden wirklicher Freiheit kann sich alles Große entwickeln.“
Deutscher Burschenschafter
Ferdinand Lassalle


Als Bundesbruder:
Ein Thüringer ist in lebenslanger Treue mit seinen Brüdern verbunden, ein jeder setzt sich ohne Ausflüchte für den Nächsten ein, und tiefe Freundschaft ist der Dank. Dabei sollen die älteren die jungen nach Möglichkeit anleiten, ihnen helfen sich in der neuen Universität zurechtzufinden und auch im Studium Unterstützung anbieten, um die Wirren des Studium mit Erfolg zu beenden. „Wenn dein Bruder vor der Tür steht, dann fragst du auch nicht, was er dich kosten wird, sondern du lässt ihn ein.“
Deutscher Schriftsteller
Ernst Jünger


Als Student/ Akademiker:
Nicht zuletzt ist ein Thüringer Student und später Akademiker. Uns liegt die Freiheit der Lehre und der Forschung am Herzen. Dementsprechend sind die Humboldt’schen Bildungsideale von zentraler Bedeutung um nicht einen Studiengang zu „lernen“, anstatt ein Fachgebiet vertiefend zu „studieren“.
„Alles wissenschaftliche Arbeiten ist nichts anderes als immer neuen Stoff in allgemeine Gesetze zu bringen.“
Deutscher Bildungsreformer
Alexander Freiherr von Humbold
t